.

Leistungen

In unserer Praxis für Physiotherapie Raum für Gesundheit bietet Ihnen Ihr Physiotherapeut Rüdiger Sachs in Malente Malkwitz folgende Leistungen:

Wenn Sie wissen möchten, ob und welche meiner therapeutische Angebote speziell für Ihr Anliegen geeignet ist, schreiben Sie mir bitte eine e-Mail über das Kontaktformular oder rufen Sie mich an unter: 04523 - 984 10 77.
Gerne bespreche mit Ihnen vorab Ihr Anliegen oder schicke entsprechendes Informationsmaterial.

Osteopathie

Raum für Gesundheit - Rüdiger Sachs - Pysiotherapeut - MalenteDie Osteopathie ist eine manuelle Diagnose- und Behandlungsform. Sie dient dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen. Dazu nutzt sie eigene Techniken, die mit den Händen ausgeführt werden.
Die Osteopathie nimmt jeden Patienten als ein Individuum wahr und behandelt ihn in seiner Gesamtheit.

Vor über 130 Jahren entdeckte der amerikanische Arzt Andrew Taylor Still die Prinzipien der Osteopathie und begründete damit eine neue Medizin. Seit jener Zeit hat sich die Osteopathie kontinuierlich weiterentwickelt, in den USA, ebenso wie in Europa und anderen Teilen der Welt.

Der Ansatz der Osteopathie ist einfach: Leben zeigt sich in Form von Bewegung. Dort wo Bewegung verhindert wird, macht sich Krankheit breit. Die Osteopathie kennt alle kleinen und großen Bewegungen des menschlichen Körpers. Sie hilft Bewegungseinschränkungen aufzuspüren und zu lösen. Dazu benutzt ein Osteopath vorwiegend seine Hände. Als feinfühlige und jahrelang geschulte Instrumente kann er mit ihnen Bewegungseinschränkungen erkennen und osteopathisch behandeln. Dennoch ist sie kein Allheilmittel, sondern eine die Schulmedizin ergänzende Form der Medizin.

.

Lesen Sie mehr über: Osteopathie

Psychoaktive Trapeziusmassage und kalifornische Ganzmassage

Praxis für Physiotherapie und Osteopathie in Malkwitz MalenteBei den hier vorgestellten Therapieformen handelt es sich um ein Konzept zur Behandlung von Patienten, die unter Stress, Burn-out, Depression, Angst oder chronischen Schmerzen leiden. Es ist unumstritten (Ärztezeitung v. 25.04.2007), dass chronischer Rückenschmerz und Depression in einem sich selbst ernährenden Circulus vitiosus stehen.

Die psychoaktive Trapeziusmassage und die kalifornische Ganzmassage sind oxytocinstimulierend. Das Hormon Oxytocin gilt als „Sympathie-Hormon", es schafft Bindung und Sinnhaftigkeit und ist ein Gegenspieler zu verschiedenen „Stress-Hormonen". Während der Behandlung wird nicht gesprochen. Die Massagen sind charakterisiert durch langsame und rhythmische Streichungen, die weniger auf das Bindegewebe, sondern auf das Organ Haut abzielen.

.

Lesen Sie mehr über: Psychoaktive Trapeziusmassage und kalifornische Ganzmassage

Atemtherapie und Atmungsaktive Massage nach Bruno Blum

Praxis für Physiotherapie und Osteopathie in Malkwitz MalenteBei den hier vorgestellten Therapieformen handelt es sich um ein Konzept zur Behandlung von Patienten, die unter Stress, Burn-out, Depression, Angst oder chronischen Schmerzen leiden. Es ist unumstritten (Ärztezeitung v. 25.04.2007), dass chronischer Rückenschmerz und Depression in einem sich selbst ernährenden Circulus vitiosus stehen.

Während die Atemtherapie eine reine Atemführung ist, werden bei der Atmungsaktiven Massage zusätzlich spezielle Züge und Dehnungen kombiniert, um die Atemfrequenz auf 1 -3 Züge zu senken. Diese Therapieformen wirken stressmindernd und verbessert die Energiebereitstellung.

.

Lesen Sie mehr über: Atemtherapie und Atmungsaktive Massage nach Bruno Blum

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie ist eine krankengymnastische Technik, die sich mit der Mobilisierung von Gelenkblockaden befasst und damit die Beweglichkeit des Körpers wieder ermöglicht.

.

Krankengymnastik

Seit 1994 wird die Krankengymnastik in Deutschland Physiotherapie genannt. Die Physiotherapie orientiert sich bei der Behandlung an den Beschwerden und den Funktions-, Bewegungs- bzw. Aktivitätseinschränkungen des Patienten, die bei der physiotherapeutischen Untersuchung festgestellt werden.

Die Behandlung zielt einerseits auf die natürliche, physiologische Reaktion des Organismus (z.B. motorisches Lernen, Muskelaufbau und Stoffwechselanregung), andererseits auf ein verbessertes Verständnis der Funktionsweise des Organismus und auf eigenverantwortlichen Umgang mit dem Körper ab. Das Ziel ist die Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und dabei sehr häufig die Schmerzfreiheit bzw. –reduktion.

.

Klassische Massage

Massagen sorgen für Muskelentspannung und heben darüber hinaus auch die Stimmung. Dosierte Handgriffe können Schmerzen lindern und helfen bei der Regeneration nach Verletzungen. Sie lockert und entspannt die Muskulatur.

Ausserdem wirkt sie gegen Entzündungen und fördert den Blutfluss und die Beweglichkeit. Auch auf diesen Effekten beruht die schmerzlindernde Wirkung, hervorgerufen durch die Hände des Therapeuten. Besonders bei Traumata, bei denen mangelnde Durchblutung die Versorgung mit Analgetika behindert, spielt die Massage ihre Stärken aus.
(Quelle: VPT Meldung vom 21.01.2013)

.

Kinesio-Taping

Kinesio-Taping ist eine Therapiemethode zur Behandlung von schmerzhaften Erkrankungen, insbesondere des Muskel-, Sehnen- oder Skelettapparates und eignet sich nach unseren Erfahrungen besonders zur Behandlung von akuten Beschwerden.

Die Behandlung erfolgt durch das Aufbringen von etwa fünf Zentimeter breiten, elastischen Klebebändern auf Baumwollbasis direkt auf die Haut. Dort verbleiben die Klebestreifen zwischen einigen Tagen und bis zu zwei Wochen. Das Duschen ist möglich.
Die Wirkung ist nicht hinreichend geklärt, im Wesentlichen werden zwei Faktoren vermutet. Zum einen auf der direkten Stimulation der Hautrezeptoren und zum anderen auf einer wellenförmigen Gewebeanhebung unter dem Band, wodurch die Blut- und Lymphzirkulation erhöht würde.
Das Tape wird exakt passend zum Verlauf der Muskulatur der zu unterstützenden Muskeln und Sehnen geklebt.

.

Faszien-Distorsion

Das Fasziendistorsionsmodell ist ein Konzept aus der Osteopathie. Es wurde von dem 2006 verstorbenen amerikanischen Notfallmediziner und Osteopathen Stephen Typaldos im Jahr 1991 vorgestellt. Er erkannte bei seinen Patienten, die unter verschiedenen medizinischen Diagnosen litten, stets wiederkehrende Muster in der Art der Beschreibung der Beschwerden, sowohl bezüglich der Wortwahl als auch in Bezug auf die Körpersprache.

Er vermutete dahinter sechs spezifische Fasziendistorsionen (von lat. Fascia „Bündel" und Distorsio „Verdrehung/Verrenkung"), also „ Störungen innerhalb der Faszien des Bewegungsapparates. Faszien stellen die Weichteilkomponente des Körpers dar, die den ganzen Körper als ein umhüllendes Spannungsnetzwerk durchdringen.
Im Wesentlichen beruht die Diagnostik auf Anamnese (Befragung), Körpersprache als Hauptkriterium und der Klinik. Die Behandlung ist manuell, also mittels spezifischer Handgriffe und wird in unsere Praxis nicht als eigenständige Therapieform, sondern im Rahmen anderer Behandlungsmethoden, z.B. der Osteopathie, angewendet.

.

Cranio-Sakrale Therapie

Die Cranio-Sakrale-Therapie wurde vom dem amerikanischen Osteopathen
William Garner Sutherland ( 1873-1954 ) entwickelt und ist ein fester Bestandteil der Osteopathie. Sie hat sich aber auch als eigenständige Therapieform entwickelt.

Die Cranio-Sakrale-Therapie ermöglicht auf sanfte Art und Weise eine Kontaktaufnahme mit den Hirn- und Rückenmarkshäuten, mit den Bewegungen der Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit und dem Nervensystem. Andererseits auch mit den Knochen, Muskeln und dem Bindegewebe.
Der Mensch wird aus der Sicht dieser Behandlungsmethode als ein ganzheitliches körperliches und energetisches System betrachtet und entsprechend behandelt. Das bedeutet, dass es nicht um isolierte Korrekturen von bestimmten Beschwerden geht, sondern um die Auflösung von in dem Körper eingeschriebenen physiologisch oder emotional bedingten Blockaden, um so den Menschen wieder in sein körperliches und energetisches Gleichgewicht zu bringen.

.

Fußreflexzonentherapie

Ich bin ausgebildeter Fußreflexzonentherapeut nach der Methode von Hanne Marquardt.

Die bei der Fußreflexzonentherapie gemeinten Reflexzonen sind „Spiegelungen" aller Organe und Muskelgruppen auf der Hautoberfläche und im Haut-Unterhautbereich, hier speziell am Fuß. Ich setze diese Methode zu diagnostischen, im Einzelfall im Rahmen anderer Behandlungsformen auch zu therapeutischen Zwecken ein.

.

Qi Gong

Qi Gong ist ein Element der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und bedeutet übersetzt „Arbeit mit der Lebensenergie". Die Übungen dienen der Harmonisierung und Regulierung des Qi-Flusses im Körper.

In der TCM gilt der freie Fluss der Lebensenergie, des Qi, als essentiell für die Gesundheit des Menschen. Zur Praxis gehören Atemübungen, Körper-und Bewegungsübungen, Konzentrationsübungen und Meditationsübungen.
Ich habe Qi Gong bei Manfred Tarnow in Lübeck erlernt und praktiziere seit 18 Jahren. In unserer Praxis unterrichte ich 18 Übungen zum Erhalt der allgemeinen Gesundheit, die sich hervorragend als Eigenübungsprogramm eignen, insbesondere zur Prävention.

.

  • .
  • .
Powered by Papoo 2012